Yamaha AG 06 / AG 03 Empfehlenswert?

Phealing

GTA V-Bürger
5. Februar 2018
43
11
9
Moin moin,

momentan bin ich auf der Suche nach einem Kleinmixer mit USB Interface und bin dann auf das o.g. Mixpult gestoßen. Wer von euch nutzt es? Würdet ihr es weiter empfehlen? Was stört euch? Was findet ihr besonders gut?

Grüße gehen raus
 

PumaDAce

GTA V-Bürger
13. September 2017
23
4
4
25
Köln, Deutschland
Hi Phealing,

ich kann von mir aus sagen, das ich mit dem AG 06 nicht sehr zufrieden war. Ich habe es mit einem Rode NT1-A gekauft. Leider habe ich Sprachlich keinen nennenswerten unterschied zu meinem jetzigen T-Bone SC440 USB verstellen. Daher ging es bei mir auch wieder zurück zu Thomann.
Ansonsten kann ich noch dazu sagen, das du mit AUX ein Handy etc, anschließen und "ingame" abspielen kannst. Die Phantomspeisung, hat für mich jedoch recht schlecht funktioniert.
Das Yamaha AG 06 ist wirklich sehr sehr klein. Ungefähr so groß wie wenn du 2 CD Hüllen von Games nebeneinander legst.

Fazi: Ich würde da wirklich etwas sparen und ggf. ein etwas Größeres kaufe. Da ich annehme du wirst deine Kopfhörer und Mic auch anschließen wollen, müsstest du noch auf die Anzahl der Ein/Ausgänge achten.
Natürlich ist ein solches Setup, wie ich es beschrieben habe nicht nötig. Wenn du das Mixpult jedoch nur kaufen möchtest, da du minimal etwas an Ton/Klang oder Stimme ändern möchtest, reicht das vollkommen.
Für meine Bedürfnisse war es jedoch nicht das richtige, weshalb diese Negative Rezension zustanden kommt.

Zu aller Not heißt es: Kaufen bei Thomann, wenn es nicht deinen Bedürfnissen entspricht, zurück senden. :).

Andernfalls, würde ich das: Presonus StudioLive AR8. Dies macht jedoch nur Sinn wenn du es für mehr als nur Spiele benötigst. (Boxen etc) da dieses auch Chinch-Eingänge besitzt.
 

PumaDAce

GTA V-Bürger
13. September 2017
23
4
4
25
Köln, Deutschland
Falls du dich Zeitweise für eine Kombination entscheidest, mit oder ohne Mic und Kopfhörer.
Würde ich diese gerne wissen, für evtl. spätere Hilfe. :)

Gürße