Setupproblem (Shure Sm7b,Behringer QX 1622 USB und Behringer MDX 2600 V2)

31. März 2017
3
0
2
20
Braunschweig, Deutschland
Guten Tag liebe KW Community,
ich habe mir nun nach längerer Überlegung ein "bessereres" Audiosetup zugelegt. Ich bin von einem USB Mikrofon (Razer Seiren, alte Generation circa 7 Jahre alt) auf ein XLR Setup umgestiegen. Hierbei habe ich mir ein Shure SM7b als Mikrofon, ein Behringer QX1622 USB als Mischpult und ein Behringer MDX 2600 V2 zugelegt. Da ich noch ganz neu bin, was das Thema XLR/Audiotechnik angeht und dementsprechend noch keine Erfahrung habe bräuchte ich etwas Hilfe.

Ich habe mein Shure SM7B wie den folgenden Bildern zu entnehmen ist per XLR Kabel direkt an“ MIC 1“ angeschlossen. Jetzt habe ich ein Rauschen und finde den Fehler nicht.. Ich habe bereits das Stromkabel, XLR Kabel und USB-Kabel testweise durch ein anderes getauscht, der Fehler war trotzdem da, wenn ich die “Solo” Taste nicht gedrückt habe, ist das Rauschen weg. Zudem bekomme ich keinen Sound von meinem Rechner ins Mischpult. Das Mischpult ist per USB mit dem Rechner verbunden, muss ich noch zusätzlich Treiber installieren? Wenn ja welche? Brauche ich weitere Kabel um das Mischpult mit dem Rechner zu verbinden? Ich habe etwas von Routing gelesen, was ist das? Ich hatte bis jetzt auch leider nicht die Möglichkeit mein MDX 2600 zu testen, da mir noch das Insertkabel fehlt. Meine Kopfhörer DT 770 Pro 250 Ohm sind per “Phones” an das Mischpult angeschlossen. Der Kompressor von “MIC 1” ist voll aufgedreht genauso wie der Gain, wenn ich diese runterregele, ist das Rauschen trotzdem da, aber geringer. Die Solotaste ist gedrückt und SUB1-2 sowie Main Mix stehen auf 0.

Wofür ich das Audiosetup verwenden möchte:
-Livestreaming

Gibt es eine Möglichkeit, das Mikrofon, den Ingamesound und die Musik auf einen separaten Kanal zu legen, sodass ich die Lautstärke individuell anpassen kann sowie,dass die Musik/der Ingamesound leiser wird, wenn ich rede?
Audio.png
85jBk68QmMNhEMDRsX1QKkVbiJA5_cg_D745KaGvWbf-KZa0MNOqEi_DixxVGT1U8LA4aq5wBSBEga1esyTvjLhYbiC5AhH9uYwn_vi04jrjzTE00Ik3uIjP2dXdwQQGop1Asorj

Die Bedienungsanleitungen habe ich beigefügt.
An die Leute, die vielleicht das gleiche Setup haben: Habt ihr auch diese Probleme gehabt? Wie habt ihr sie gelöst?
Sorry für die unsachliche Beschreibung meinerseits, ich wusste nicht, wie ich es besser beschreiben soll.

Liebe Grüße
Sandoros
 

Anhänge

  • 55351529.pdf
    4,5 MB · Aufrufe: 1
  • 159074_bedienungsanleitung.pdf
    3,1 MB · Aufrufe: 1

Sympatix

[GTA V] Bürger
30. Juni 2018
6
1
15
26
Fritzlar, Deutschland
www.twitch.tv
HI,
hast du einmal Probiert mit dem Mic ins Line-In des Kompressors zu gehen? Und anschließend mit stereo soundkabel aus dem Out-put (meist Klinke 6,3mm) ins Mischpult zu gehen ?
So ein ähnliches Problem hatte ich nämlich auch.
Kurz meine Verbindung: Shure SM7B in den DBX Kompressort --> Kompressor ins Mischpult --> Mischpult in das Steinberg MK2 Audiointerface --> Interface zum PC,----- Anschließend vom PC digital audio out-put zurück über Toslink ins Mischpult
Mit dem Sound vom PC ins Mischpult per USB bin ich leider auch überfragt.
Ich habe mir da abhilfe geschaffen indem ich mir einen Toslink gekauft habe.
Der Sinn dahinter ist das du aus dem Digital Audio Output ins Mischpult ebenfalls mit stereo Sound gehen kannst. Vorteil des Toslink ist, das er sämtliche Störgeräusche mindert (rauschen). Wichtig ist dabei nur das dieser Toslink eine eigene Stromversorgung hat.
Der wird meistens mit einem USB Kabel geliefert und wohl auch verbunden. Allerdings geht das rauschen nicht weg wenn du diesen mit dem PC verbindest.
Ich habe dort einfach vom Handyladekabel den Stecker genommen weil ich davon mehr als genug hab :D.
BTW falls du dich später für ein Toslink entscheiden solltest, denk an die Kabel!! die werden (zumindest bei mir) nicht mitgeliefert.
Ich hoffe ich konnte irgendwie weiter helfen, bzw hoffe mehr das sich dein Problem mitlerweile gelöst hat.
Grüße
Sympatix =)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Edit:
Die solo Taste ermöglicht dir nur den Kanal den du damit ausgewählt hast zu hören. Sprich solltest du nebenbei etwas aus deinem PC hören wollen funktioniert das in dieser Funktion nicht. Das rauschen kann auch hervorgerufen werden von Hintergrundgeräuschen meist aber durch schlecht abisolierte bzw belastete Kabel die mit irgendwas verbunden sind. Die Kabel erzeugen ein eigenes Magnetfeld wodurch sie sich quasi in den Übertragungen der Signale gegenseitig stören.
(bemerkbar an den Rauschen). Dieses kann durch, möglicherweise, bessere verlegung der Kabel oder wie oben genannt der Toslink vermindert werden.
Solltest du das Mic erst in den Kompressor anschließen und anschließend in das Mischpult achte darauf das der Kompressor + Gain am Mischpult runter geregelt ist. Meist reicht die Einstellung am MDX aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
31. März 2017
3
0
2
20
Braunschweig, Deutschland
Hi, danke für deine Antwort.
Das Problem mit dem USB-Anschluss habe ich gelöst, indem ich die Main Mix Taste und USB/2-TR Taste bei Source gedrückt habe, sowie die main Taste bei mic 1. Problem ist nur jetzt, dass mich die anderen im Teamspeak doppelt hören. Was muss ich tun, damit mich die anderen nicht doppelt hören? Ich werde mir vermutlich Ende des Monats neben dem Insertkabel für das MDX 2600 ein Fethead bestellen, damit sollten sich einige Probleme lösen lassen. Möglicherweise wird so auch das Rauschproblem gelöst. Mal schauen.

Fotos von den aktuellen vorgenommenen Einstellungen:

Liebe Grüße
Sandoros
 

Anhänge

  • 20220115_221751.jpg
    20220115_221751.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 4
  • 20220115_221757.jpg
    20220115_221757.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 4

Sympatix

[GTA V] Bürger
30. Juni 2018
6
1
15
26
Fritzlar, Deutschland
www.twitch.tv
Erstmal super das sich ein grober Teil des Problems sich gelöst hat.
Normalerweise wird eine Eingabe nicht gedoppelt vom Mic.
Jedoch kann es sein das die Eingabe empfindlichkeit zu hoch ist im Teamspeak oder in deinen Sound einstellungen.
Hier könntest du überprüfen oder unter anderem die Echo Dämpfung oder Abschwächung aktiv ist. (probieren über studieren)
Ebenfalls kannst du in deinen Sound einstellungen deine aktuelle Lautstärkeeingabe einsehen und möglicherweise etwas drosseln (ca 85-90%).
Du kannst ja über deinen Kompressort bzw Mischpult die Lautstärke ja ebenfalls regulieren, nur liegt der Fokus primär in deinem PC.
Dadurch können Übersteuerungen entstehen die dazu führen das man eine dopplung hören kann. (muss aber nicht sein)
Sind deine anderen Kanäle die du nicht benutzt auf Mute?
Dein USB Main mix Button sorgt ja, wie ich das grad versteh, dass der Sound auf deine Kopfhörer kommt. Vielleicht sorgt dieser ja auch dafür das der wiedergegebene Sound der in dein Mischpult kommt auch direkt wieder in den PC geleitet wird.
Überprüfe daher dein Ausgabegerät im TS.
Es wäre meiner Meinung nach gut wenn Ein und Ausgabe nicht die selben sind
Genau deswegen hab ich bei mir z.Bsp alles auf digital Out der direkt auf einen mute Kanal gelegt ist.
Gebe ich den Mute frei hört man meinen Desktop Sound.

Ich würde stark behaupten und vermute daher das irgendwo in deinen Einstellungen irgendwo sich das System hackt, weil deine Ein-/ Ausgabegeräte nicht eingestellt sind.
Gern bin ich auch weiterhin bereit dahingehend dich zu unterstützen wenn noch Bedarf besteht.
Dann mache ich mich mal weiter schlau =)
Grüße!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sandoros