Luft- oder Wasserkühlung

DesiLu

GTA V-Bürger
15. Juli 2018
89
80
19
25
Okay...eigentlich hatte ich vor mit der Frage mal auf einzelne Leute zu zugehen, aber sicher interessiert das Thema auch andere Leute.

Daher frag ich mal breit in die Community rein...wovon seid ihr mehr Fan, Wasserkühlung oder Luftkühlung und wieso?

Da ich soon auch mal meinen Rechner komplett neu aufrüsten möchte, mach ich mir auch aktuell Gedanken darüber, welche Kühlung ich nutze, da mein größtest Problem darin ist..das mein aktuelles Zimmer zwei große Fenster hat die Richtung Süden ausgerichtet sind und davor nichts ist wie Bäume etc. die mal Schatten werfen würden und dazu noch im ersten Stock von Haus ist. Also im Sommer ne reinste Sauner wenn der Rechner dazu noch an ist. Daher klingt aktuell ne Wasserkühlung sich in meinen Ohren logischer an, nur habe ich mit dieser Art von Kühlung Null Plan ^^

Von daher bin ich mal gespannt, wovon ihr mehr Fan seid und wieso, und was ihr mir vllt empfehlen würdet.
 

3lmo

GTA V-Bürger
06. Juni 2019
12
7
4
31
Koblenz/Neubrandenburg
Ich hatte zuletzt eine AiO WaKü von Corsair drin. Ne H110i war meine erste waKü, Tempo technisch Granate auch unter Last. Jedoch hat die nach 2 Jahren angefangen zu zicken. Sodass ich aktuell nen dark Rock pro 4 aufm cpu habe. Graka ist luftgekühlt seit je her. Ne custom WaKü hätte ich Bock drauf, da mein System aber regelmässig 6-8h lange Autofahrten aushalten muss, fällt waKü vorerst aus.

Im groben und ganzen hast du mit ner wakü tendentiell kühlere Temperaturen im System, wobei da die Dynamik anders ist als mit luft. Will heißen die Flüssigkeit braucht länger um warm oder wieder kalt zu werden. Und deine Kühltemperatur ist maßgeblich von der Raumlufttemperatur abhängig (Klar bei Luftkühlung auch), aber da konnte ich zu wakü Zeiten (Dachgeschoss Südseite 35grad+) feststellen dass mein System Temperaturstabiler ist als mit ner luftkühlung.

Letztendlich ist es eine Preisfrage in Verbindung mit Gehäusegrösse und Lautstärke. Mein aktuelles luftgekühltes System ist flüsterleise. Da du bei ner wakü aber den Luftdruck erzeugen musst um durch den Radiator zu pressen hast du da tendenziell höhere Temperaturen.

Tl;dR
Luftkühlung höhere Dynamik
Wasserkühlung Temperatur stabiler.
Luftkühlung günstiger
Wasserkühlung Restrisiko leckage
 

Psyro

GTA V-Bürger
03. Juni 2018
21
13
4
29
Frankfurt am Main
Generell nimmt sich ne gute Luftkühlung nichts mit einer Wasserkühlung. Der Temperaturunterschied ist Marginal.

Zu was ich aber raten kann ist ne AOI Kühlung für den CPU. Verdeckt die RAM Slots halt dann nicht.

Generell sind Wasserkühlungen - wartungsintensiv und wenn du wie du sagtest keine Ahnung von Wasserkühlungen hast, würde ich die Finger von lassen. Bei Komplettbau musst du halt die spezielle Flüssigkeit reinfüllen, entlüften etc etc, nicht zu vergessen vom Geld Aufwand.

Da würde ich eher in die Komponenten und ne gute Luftkühlung investieren. Ist halt eher ne "spielerei" bzw. wenn man gern was selbst zusammenbauen möchte. Oder Total auf Casemodding steht. Oft sind Ersatzteile dann auch nicht lieferbar oder kaufst dir irgendwann ne neue Grafikkarte und es dauert dann ne Zeit bis es dafür den WaKü Aufsatz gibt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3lmo
22. Oktober 2019
5
-6
1
25
Ob Wasser- oder Luftkühlung, am Ende tun beide den selben Job.
Ebenfalls wichtig, jede Kühler-Art hat Lüfter, diese Saugen Luft aus dem Raum in das Gehäuse und kühlen die Komponenten.

Eine Wasserkühlung hat zwei Entscheidende Vorteile:
1. Weniger Druck/Belastung auf dem Mainboard, da kein hohes Gewicht verankert ist
2. Eine höhere Kühl-Effektivität

Großer Nachteil einer Custom Wasserkühlung, sehr kostenintensiv.

Sobald die Wärmeabgabe der Komponenten steigt sollte man sich Gedanken um die Kühlung machen.
Wenn nicht das Komplette System Übertaktet und das Maximum herausgeholt wird kann man ohne Probleme mit einer Luftkühlung verfahren.

Viel wichtiger und entscheidender ist die Luftzirkulation im Gehäuse, dazu hier ein hilfreiches Video.
Denn wenn keine Luft ins Gehäuse rein kommt, kann das System auch nicht gekühlt werden.
Lieber ein Paar Euro mehr in den Airflow investieren als in teure Wasserkühlung-Systeme.

Um Zurück zu deinem Problem zu kommen:
Der Raum wird sich mit Wasserkühlung aufwärmen sowie mit Luftkühlung. Du kannst aber die Effektivität der verbrauchten Luft im Raum steigern mit einer Wasserkühlung.

TIPP: Kauf dir längere Verbindungskabel (HDMI, DisplayPort etc.) um dein Desktop Sonnenstrahlen geschützt aufzustellen, denn direkte Einstrahlung kann auch eine Wasserkühlung nicht bekämpfen.