ist ein Anti-Viren Programm notwendig?

Cloudkid

GTA V-Bürger
29. September 2017
5
0
2
23
Gütersloh, Deutschland
www.cloudbaby.de
Hallo ich frage mich schon seit einer gewissen Zeit ob ein Anti Viren Programm benötigt wenn man z.B jetzt nicht gerade der dümmste ist. was die Materie Computer betrifft

falls doch gibt es da ein par Lieblinge die ihr Empfehlen könnt ?

Regards
 

Judge Dredd

GTA V-Bürger
11. Juli 2016
129
27
22
29
Zeitlarn
Ich hatte bis vor kurzem die kostenlose Comodo Internet Security drauf. War echt klasse. Firewall, Antivirus, Automatische Sandbox bei möglichen schädlichen Dateien, usw...
Da aber durch welchen Grund auch immer zusammen damit Forza Horizon 3 absolut nicht starten will (egal wie oft man es als vertrauenswürdige Anwendung angibt bzw auf die Ausnahmenliste packt) hab ichs runtergeworfen und mach es so wie SeToY SeToY geschrieben hat.

Solange du dich nicht auf dubiosen Seiten herumtreibst und AdBlock laufen hast sollte alles passen.

Alle Angaben allerdings ohne Gewehr ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: junpei
19. September 2017
4
0
20
36
cmdflow.de
Dazu kommt noch das man am besten kein administratives Konto benutzt. Ich bin immer als User angemeldet. Was ein Programm als User nicht kann, kann ein Virus dann meist ebenso nicht ;)
 

junpei

GTA V-Bürger
25. Juli 2017
11
13
4
23
Wunstorf, Germany
SeToY SeToY hätte mal so die Frage, aufgrund von deinem Post:
Kannst du deine Anwendung als vertrauenswürdig signieren? also den KWLauncher?
Oder braucht man dazu eine Lizenz/ Kosten-Nutzen-Faktor blöd?
 

ICEMAN

GTA V-Bürger
31. März 2016
152
59
29
Kiel, Deutschland
NoScript im Browser, keine offenen Ports beim Router, etwas Verstand bei der Internetnutzung wie SeToY bereits schrieb und Optional noch die Firewall etwas anpassen.
Dein Smartphone hat vermutlich auch keine "externe" Antiviren Software :)
 

desertwolf

GTA V-Bürger
8. Januar 2018
21
7
4
29
Das Problem Antivirusprogramme :

Im Grunde helfen die Dinger ja nur gegen BEKANNTE Schadsoftware. Mitte letzten Jahres hatte ich einen Bericht vor der Nase, in dem geschätzt wurde dass Antivirusprogramme ca. 3 bis 6 Monate hinterher hängen.
In dem Bericht wurde das ganze mit Impfungen verglichen, aber jedes Impfmittel ist halt erst entstanden nachdem man die Krankheit ordentlich erforscht hat. Und in der Zeit hat sie schaden angerichtet.
Schadsoftware die keinen direkten Schaden anrichtet (zum Beispiel welche die eure Rechner zum Kryptomining missbrauchen) ist da noch nicht alle berücksichtigt.
Wenn man etwas googelt findet man auch genug Fälle in denen Antvirusprogramme sogar zur Infektion des Rechner geführt haben.
Ein Beispiel ist eine Schadsoftware die in einem PDF Dokument versteckt ist. Selbst wenn man keinen PDF Reader installiert hat, können einige Antivir Programme PDFs öffnen und dadurch kann der schadcode ausgeführt werden.
So viel zu meiner Auffassung zu Antivirusprogrammen.
Meine Empfehlung (also eher wie ich persönlich das behandel):

1. Erst den Kopf benutzen.
Nichts ausführen von dem man nicht weiß was es ist. Bei allem immer etwas skeptisch sein. Nur weil x-Leute irgendwas runter geladen haben heißt es nicht das es sauber ist.

2. Virustotal
Bei einzelnen Dateien ist sowas wie Virustotal zu empfehlen. Dort kann man diese hochladen und sie werden von den gängigsten 63 Antivirusprogrammen gecheckt. Hilft allerdings nur bei bekannten Sachen.

3. Plug-ins

Für den Browser sind plug-ins wie noScript etc sind immer gut.

4. User statt administratorprofil
Wie oben schon erwähnt ist das auch eine gute Maßnahme.

5. Ein Antivirusprogramm
.. ist keine schlechte Sache, solange es so aktuell wie möglich ist und nicht automatisch den ganzen Rechner scannt.

Allerdings nerven die Dinger langsam. Kaspersky und vor allem McAfee sind so nervtötend geworden das der Nutzen kaum noch gegeben ist. Gefühlt alle paar Minuten die Aufforderung doch Premium zu kaufen und ständig der Hinweis das man doch komplett unsicher ist ohne PREMIUM.
Ich nutze Avira, das last mich in Ruhe und bisher hatte ich auch keine Probleme im Bezug auf Spiele oder ähnliches.
 
Zuletzt bearbeitet:

Slayraw

GTA V-Bürger
21. September 2016
140
111
44
25
Ich habe norton gekauft und bin echt zufrieden damit ...
Desertwolf hat aber die allgemein situation gut beschrieben ;)
 

Ni3m4nd83

GTA V-Bürger
19. September 2017
18
5
4
35
Leipzig
Das Problem Antivirusprogramme :

Im Grunde helfen die Dinger ja nur gegen BEKANNTE Schadsoftware. Mitte letzten Jahres hatte ich einen Bericht vor der Nase, in dem geschätzt wurde dass Antivirusprogramme ca. 3 bis 6 Monate hinterher hängen.
In dem Bericht wurde das ganze mit Impfungen verglichen, aber jedes Impfmittel ist halt erst entstanden nachdem man die Krankheit ordentlich erforscht hat. Und in der Zeit hat sie schaden angerichtet.
Schadsoftware die keinen direkten Schaden anrichtet (zum Beispiel welche die eure Rechner zum Kryptomining missbrauchen) ist da noch nicht alle berücksichtigt.
Wenn man etwas googelt findet man auch genug Fälle in denen Antvirusprogramme sogar zur Infektion des Rechner geführt haben.
Ein Beispiel ist eine Schadsoftware die in einem PDF Dokument versteckt ist. Selbst wenn man keinen PDF Reader installiert hat, können einige Antivir Programme PDFs öffnen und dadurch kann der schadcode ausgeführt werden.
So viel zu meiner Auffassung zu Antivirusprogrammen.
Meine Empfehlung (also eher wie ich persönlich das behandel):

1. Erst den Kopf benutzen.
Nichts ausführen von dem man nicht weiß was es ist. Bei allem immer etwas skeptisch sein. Nur weil x-Leute irgendwas runter geladen haben heißt es nicht das es sauber ist.

2. Virustotal
Bei einzelnen Dateien ist sowas wie Virustotal zu empfehlen. Dort kann man diese hochladen und sie werden von den gängigsten 63 Antivirusprogrammen gecheckt. Hilft allerdings nur bei bekannten Sachen.

3. Plug-ins

Für den Browser sind plug-ins wie noScript etc sind immer gut.

4. User statt administratorprofil
Wie oben schon erwähnt ist das auch eine gute Maßnahme.

5. Ein Antivirusprogramm
.. ist keine schlechte Sache, solange es so aktuell wie möglich ist und nicht automatisch den ganzen Rechner scannt.

Allerdings nerven die Dinger langsam. Kaspersky und vor allem McAfee sind so nervtötend geworden das der Nutzen kaum noch gegeben ist. Gefühlt alle paar Minuten die Aufforderung doch Premium zu kaufen und ständig der Hinweis das man doch komplett unsicher ist ohne PREMIUM.
Ich nutze Avira, das last mich in Ruhe und bisher hatte ich auch keine Probleme im Bezug auf Spiele oder ähnliches.
Da ich demnächst ein paar neue Hardware Teile verbauen werde würde ich gerne im gleichem Zuge mein PC neu aufsetzten.

Ich finde die Sache mit den Plugins ganz Interessant welche sollten den da ein "MUSS" sein ?
Nutze eigentlich schon immer den Chrome Browser könnt ihr mir da was besseres empfehlen ?
 

motcer

GTA V-Bürger
10. Juli 2018
1
0
2
29
Also seit Win10 ist ein alternatives Antivierenprogramm zum Windows Defender nicht nötig :)
Der ist nämlich richtig gut geworden. Kaspersky ist sich sogar mit Microsoft in die Haare gekommen wegen dem Defender.
Schaut euch mal diesen Beitrag an :D
 

luckylucabo

GTA V-Bürger
3. November 2016
31
5
42
20
twitch.tv
Hm meist reicht der Defender wirklich aus. Solltest du dir trotzdem einen Virenschutz zulegen wollen, empfehle ich einen Hersteller, welcher sich hier bereits mit "Machine Learning"-Methoden auseinandersetzt. Diese Antivirus Programme schaffen es, eine weitaus höhere Zahl an Bedrohungen zu erkennen, teilweise auch, wenn diese offiziell noch nicht bekannt sind. Ein solcher Hersteller ist z.B. Trendmicro. Falls es dich intressiert, es wird in einigen Monaten ein neues Programm für Privatnutzer auf den Markt kommen, welches vollständig ohne Updates auskommt, nurnoch mit Machine Learning. Im Business Sektor wird dieses Tool bereits fleissig eingesetzt und glänzt durch tiefe Performance und eine aussergewöhnlich hohe Erkennungsrate auch bei vorher noch unbekannter Schadsoftware. Cylance | Artificial Intelligence Based Advanced Threat Prevention
Die Jahreslizenz dazu kostet ca 29 Dollar, evtl. ist das Produkt ja auch schon in DE verfügbar.
Cylance Smart Antivirus --> Cylance Smart Antivirus